AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen der wn-technical training GMBH

 

  1. Geltung

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten zwischen der wn-technical training GmbH und natürlichen sowie juristischen Personen (in weiterer Folge „Vertrags-partner“ genannt) für das gegenständliche Rechtsgeschäft sowie gegenüber unternehmerischen Kunden auch für alle hinkünftigen Geschäfte, selbst wenn im Einzel-fall, insbesondere bei künftigen Ergänzungs- oder Folgeaufträgen darauf nicht ausdrücklich Bezug genommen wird (Rahmenvereinbarung).

1.2. Es gilt jeweils die bei Vertragsabschluss aktuelle Fassung dieser AGB, abrufbar unter www.wn-technicaltraining.at und wurden diese auch an den Vertragspartner übermittelt.

1.3. Die wn-technical training GmbH kontrahiert ausschließlich unter Zugrundelegung dieser AGB.

1.4. Ausdrücklich in Einzelverträgen ausgehandelte und schriftlich bestätigte Abweichun-gen von diesen AGB haben Vorrang, dies bei hievon unberührter Gültigkeit der übrigen Bestimmungen der AGB.

1.5. Insbesondere gelten diese AGB für die Schadenursachenermittlung im Kfz-Bereich, diesbezügliche Schulungen, Schadensimulation, Brandvorführungen und Vorträge sowie Sachverständigentätigkeit der wn-technical training GmbH. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Auftraggebers anerkennt die wn-technical training GmbH nicht an, außer diese werden ihrerseits ausdrücklich schriftlich bestätigt bzw. genehmigt.

1.6. Gegenüber unternehmerischen Vertragspartner gilt jeweils die bei Vertragsabschluss aktuelle Fassung der AGB, abrufbar unter www.wn-technicaltraining.at und wurden diese auch an den Auftraggeber übermittelt. Die wn-technical GmbH kontrahiert ausschließlich unter Zugrundelegung dieser AGB.

1.7. Geschäftsbedingungen des Vertragspartners oder Änderungen bzw Ergänzungen dieser AGB bedürfen zu ihrer Geltung der ausdrücklichen – gegenüber unternehmerischen Kunden schriftlichen – Zustimmung der wn-technical training GmbH.

 

  1. Angebot/Vertragsabschluss/Unterlagen/Informationen

2.1. Schadenursachenermittlung im Kfz-Bereich, Schulungen, Schadensimulation sowie Brandvorführungen

2.2. Die Angebote der wn-technical training GmbH sind unverbindlich.

2.3. Zusagen, Zusicherungen und Garantien der wn-technical training GmbH oder von diesen AGB abweichende Vereinbarungen im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss werden gegenüber unternehmerischen Vertragspartnern erst durch die schriftliche Bestätigung seitens der wn-technical training GmbH verbindlich.

2.4. In Werbeaussendungen, Prospekten, Rundschreiben oder anderen Medien (Informationsmaterial) angeführte Informationen über die Produkte und Leistungen der wn-technical training GmbH, die dieser nicht zuzurechnen sind, hat der Vertragspartner, sofern er diese seiner Entscheidung zur Beauftragung zugrunde legt, darzulegen. Diesfalls kann die wn-technical training GmbH zu deren Richtigkeit Stellung nehmen. Verletzt der Vertragspartner diese Obliegenheit, sind derartige Angaben unverbindlich, soweit diese nicht ausdrücklich – unternehmerischen Vertragspartnern gegen-über schriftlich – zum Vertragsinhalt erklärt wurden.

2.5. Kostenvoranschläge werden ohne Gewähr erstellt und sind entgeltlich. Verbraucher werden vor Erstellung des Kostenvoranschlages auf die Kostenpflicht hingewiesen. Erfolgt eine Beauftragung mit sämtlichen im Kostenvoranschlag umfassten Leistungen, wird der gegenständlichen Rechnung das Entgelt für den Kostenvoranschlag gutgeschrieben.

2.6. Der Vertragspartner verpflichtet sich zur Mitwirkung und stellt der wn-technical training GmbH die zur Erfüllung des Vertrages erforderlichen Unterlagen (Pläne, Atteste, Bescheide, etc.) zeitgerecht und frei Haus, sowie alle notwendigen Informationen zur Verfügung. Darüber hinaus verpflichtet sich der Vertragspartner der wn-technical trai-ning GmbH alle Informationen über Eigenarten des Objektes bzw. Prüfgutes zu erteilen, die geeignet sind, die Sicherheit der Mitarbeiter oder Dritter sowie deren Einrichtungen zu gefährden.

2.7. Soweit zur Vertragserfüllung Tätigkeiten außerhalb der Geschäftsräumlichkeiten der wn-technical training GmbH vorzunehmen sind, hat der Vertragspartner den Zugang zu den entsprechenden Objekten in der Weise zu ermöglichen, dass eine ungehinderte Vertragserfüllung erfolgen kann. Insbesondere hat der Vertragspartner alle not-wendigen Vorkehrungen zum Schutz fremder Rechte zu treffen.

2.8. Allfällige für die Vertragserfüllung erforderliche behördliche Genehmigungen oder Einwilligungen Dritter hat der Vertragspartner auf seine Kosten einzuholen und er-bringt der wn-technical training GmbH entsprechende Nachweise. Allfälligen Informationspflichten Behörden oder Dritten gegenüber kommt der Vertragspartner selbständig nach.

B) Sachverständigentätigkeit im Kfz-Bereich

2.1. Die wn-technical training GmbH ist als Sachverständige im Kfz-Bereich tätig und gel-ten diese AGB bei entsprechender Beauftragung wie unter Punkt 1. Geltung genannt.

2.2. Der Zweck des Gutachtens wird vom Vertragspartner bekannt gegeben. Als Stichtag für die Gutachtenerstellung wird der Tag der Befundaufnahme angenommen.

2.3. Das von der wn-technical training GmbH als Sachverständige zu erstellende Gutachten wird – sofern nichts anderes vereinbart wurde – in einfacher Ausfertigung als Hardcopy oder als PDF-Datei erstellt und dem Auftraggeber per Post oder via unverschlüsselter Email übermittelt.

2.4. Das erstellte Gutachten dient ausschließlich dem Vertragspartner zum vereinbarten Zweck. Die Weitergabe an Dritte ist ohne Einwilligung der wn-technical training GmbH nicht gestattet. Bei Vorliegen einer allfälligen gesetzlichen Auskunftspflicht oder gerichtlichen Anordnung, die der wn-technical training GmbH schriftlich nachzuweisen ist, darf der Inhalt des Gutachtens ohne ausdrückliche Einwilligung der wn-technical training GmbH Dritten zur Kenntnis gebracht werden.

2.5. Bei der Erstellung des Gutachtens wird davon ausgegangen, dass dieses ausschließlich im Interesse des Vertragspartners erfolgt und sich nicht auf Angelegenheiten Dritter beziehen. Eine Haftung der wn-technical training GmbH gegenüber Dritten ist jedenfalls ausgeschlossen.

 

  1. Geistiges Eigentum

3.1. Pläne, Skizzen, Kostenvoranschläge, (Sachverständigen-)Gutachten und sonstige Unterlagen, die seitens der wn-technical training GmbH dem Vertragspartner zur Verfügung gestellt oder durch deren Beitrag entstanden sind, bleiben geistiges Eigentum der wn-technical training GmbH. Dies gilt ebenso für seitens der wm-technical training GmbH erstellte Fotos sowie Filmmaterial im Zuge von Veranstaltungen.

3.2. Die Verwendung solcher Unterlagen außerhalb der bestimmungsgemäßen Nutzung, insbesondere die Weitergabe, Vervielfältigung, Veröffentlichung und Zur-Verfügung-Stellung einschließlich auch nur auszugsweisen Kopierens bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung der wn-technical training GmbH.

3.3. Der Vertragspartner verpflichtet sich zur Geheimhaltung des ihm aus der Geschäfts-beziehung mit der wn-technical training GmbH zugegangenen Wissens Dritten gegenüber.

3.4. Bei Verletzung dieser Verpflichtungen behält sich die wn-technical training GmbH ausdrücklich die Geltendmachung entsprechender Schadenersatz – sowie Unterlassungsansprüche vor.

 

  1. Kosten / Sachverständigengebühren

4.1. Preisangaben der wn-technical training GmbH stellen keine Pauschalpreise dar. Pauschalpreise sind ausdrücklich zwischen den Vertragsparteien als solche zu vereinbaren.

4.2. Für vom Vertragspartner angeordnete Leistungen, die im ursprünglichen Auftrag keine Deckung finden, besteht seitens der wn-technical training GmbH Anspruch auf angemessenes Entgelt.

4.3. Preisangaben verstehen sich zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatz-steuer.

 

  1. Zahlungsmodalitäten und Zahlungsverzug

5.1. Bei Beauftragung der wn-technical training GmbH mit der Erstellung eines Sachverständigengutachtens wird das hiefür anfallende Honorar/Gebührennote binnen 14 Tagen nach Übergabe des Gutachtens und ordnungsgemäßer Rechnungslegung fällig. Eine Übermittlung der Rechnung per Post oder per unverschlüsselter Email gilt als genehmigt und tauglichen Zustellvorgang.

5.2. Bei Beauftragung der wn-technical training GmbH mit der Schadenursachenermittlung, Vorträgen, Schadensimulation, Schulungen oder sonstigen Leistungen, wird der vorgeschriebene Rechnungsbetrag prompt zur Zahlung fällig bzw finden sich die genauen Zahlungsmodalitäten auf der von der wn-technical training GmbH übermittelten Rechnung.

5.3. Vom Vertragspartner vorgenommene Zahlungswidmungen auf Überweisungsbelegen sind für die wn-technical training GmbH nicht verbindlich.

5.4. Gegenüber Unternehmern als Vertragspartner ist die wn-technical training GmbH gemäß § 456 UGB bei schuldhaftem Zahlungsverzug dazu berechtigt, 9,2% Punkte über dem Basiszinssatz als Verzugszinsen zu verrechnen. Gegenüber Verbrauchern wird ein Zinssatz iHv 4% pa verrechnet.

5.5. Die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden bleibt ausdrücklich vorbehalten. Gegenüber Verbrauchern als Vertragspartner jedoch nur, wenn dies im Einzelnen aus-gehandelt wird.

5.6. Gerät der unternehmerische Vertragspartner im Rahmen anderer mit der wn-technical training GmbH bestehender Vertragsverhältnisse in Zahlungsverzug, so ist diese berechtigt, die Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus diesem Vertrag bis zur Erfüllung durch den Vertragspartner einzustellen.

5.7. Die wn-technical training GmbH ist diesfalls berechtigt, sämtliche Forderungen für bereits erbrachte Leistungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung mit dem Vertragspartner fällig zu stellen. Dies gegenüber Verbrauchern als Vertragspartner nur für den Fall, dass eine rückständige Leistung zumindest seit sechs Wochen fällig ist und der Vertragspartner unter Androhung dieser Folge unter Setzung einer Nachfrist von mindestens zwei Wochen erfolglos gemahnt wurde.

5.8. Eine Aufrechnungsbefugnis steht dem Vertragspartner nur insoweit zu, als Gegenansprüche gerichtlich festgestellt oder seitens der wn-technical training GmbH anerkannt worden sind. Verbrauchern als Vertragspartner steht eine Aufrechnungsbefugnis auch zu, soweit Gegenansprüche im rechtlichen Zusammenhang mit der Zahlungsverbindlichkeit des Vertragspartners stehen, sowie bei Zahlungsunfähigkeit der wn-technical training GmbH.

5.9. Der Vertragspartner verpflichtet sich im Falle eines Zahlungsverzugs die zur Einbringlichmachung notwendigen und zweckentsprechenden Kosten (Mahnkosten, Inkassospesen, Rechtsanwaltskosten udgl.) der wn-technical training GmbH zu ersetzen. Insbesondere verpflichtet sich der Vertragspartner bei verschuldetem Zahlungsverzug zur Bezahlung von Mahnspesen pro Mahnung in Höhe von EUR 10,00, soweit dies im angemessenen Verhältnis zur betriebenen Forderung steht

 

  1. Rücktritt

A.) Rücktritt der wn-technical training GmbH

6.1. Eine Berechtigung der wn-technical training GmbH zum Vertragsrücktritt ist bei Vor-liegen einer der nachstehende Gründe gegeben:

  • die Ausführung der vereinbarten Tätigkeiten bzw deren Weiterführung wird aus Grün-den, die nicht von der wn-technical training GmbH zu vertreten sind, unmöglich oder würde wesentlich verzögert bzw ist wirtschaftlich nicht vertretbar
  • wenn Bedenken hinsichtlich der Zahlungsfähigkeit des Vertragspartners entstanden sind und dieser binnen 14 Tagen nach Aufforderung durch die wn-technical training GmbH keine Vorauszahlung leistet bzw im Falle der Eröffnung eines Konkurs- oder Ausgleichsverfahrens über das Vermögen des Vertragspartners bzw im Falle der Abweisung eines entsprechenden Antrages mangels kostendeckenden Vermögens
  • bei Vertragsverletzung seitens des Vertragspartners
  • im Fall des Verletzens der Mitwirkungspflichten des Vertragspartners trotz angemessener Nachfristsetzung
  • wenn der Vertragspartner unmittelbar oder mittelbar einem Mitarbeiter der wn-technical training GmbH aus Anlass der Vertragserfüllung einen Vermögensvorteil anbietet, verspricht oder gewährt oder sich im Rahmen der Auftragserfüllung, in welcher Form auch immer, strafbar macht.

Der Vertragspartner ist bei berechtigtem Rücktritt der wn-technical training GmbH verpflichtet, dieser alle Aufwendungen, welche zur Vorbereitung der Leistungserbringung notwendig waren, zu ersetzen sowie sämtliche von der wn-technical training GmbH

6.2. Der Rücktritt seitens der wn-technical training GmbH ist schriftlich mittels eingeschriebenen Briefes an den Vertragspartner mitzuteilen.

6.3. Allfällige Schadenersatzansprüche der wn-technical training GmbH bleiben hievon unberührt.

6.4. Sofern es sich beim Vertragspartner um einen Verbraucher iSd KSchG handelt, ein Fernabsatzvertrag besteht oder ein Vertrag außerhalb der Geschäftsräumlichkeiten der wn-technical training GmbH abgeschlossen wurde, besteht das Recht des Verbrauchers gemäß § 11 FAGG binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurück-treten. Die Frist beginnt mit dem Tag des Vertragsabschlusses.

B.)Rücktritt des Vertragspartners

6.1. Ein Rücktritt vom Vertrag seitens des Vertragspartners ist nur bis zum Beginn der Durchführung der beauftragten Leistungen mittels eingeschriebenen Briefes möglich. Der wn-technical training GmbH sind diesfalls alle mit den Vorbereitungsarbeiten für die Leistungserbringung entstandenen Kosten zu ersetzen und hält der Vertrags-partner die wm-technical training GmbH diesbezüglich schad- und klaglos.

Bei einem späteren Rücktritt, dh nach Beginn der Durchführung der beauftragten Leistungen, steht der wn-technical training GmbH trotz Unterbleibens der vollständigen Erbringung der Vertragsleistung das volle Entgelt zu.

Die Erklärung des Rücktritts ist an keine bestimmte Form gebunden. Die Rücktritts-frist ist gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

C.)Unterbleiben des Vertragsabschlusses

6.1. Sollte der Vertragsabschluss aus welchen Gründen auch immer unterbleiben und die wn-technical training GmbH bereits vorab Unterlagen oder Dokumente an den potentiellen Vertragspartner übermittelt haben, so verpflichtet sich dieser bei sonstigem Schadenersatz diese Unterlagen vollständig und binnen 14 Tagen nach Aufforderung seitens der wn-technical training GmbH an diese rück zu übermitteln.

 

  1. Gewährleistung / Haftung / Schadenersatz

7.1. Die wn-technical training GmbH gewährleistet, dass die ihrerseits erbrachten Leistungen dem Stand der Technik und den jeweils geltenden technischen und rechtlichen Normen und Richtlinien entsprechen. Ein fachbezogenes Weisungsrecht seitens des Vertragspartners besteht nicht bzw kann die wn-technical training GmbH dem nur soweit nachkommen, als die Weisungen von der wn-technical training GmbH fachlich ebenfalls vertreten werden können.

7.2. Allfällige Mängel müssen vom Vertragspartner unverzüglich, spätestens jedoch 30 Tage nach Übermittlung der Schlussrechnung, gegenüber der wn-technical training GmbH, schriftlich gerügt werden.

7.3. Wegen Verletzung vertraglicher oder vorvertraglicher Pflichten, insbesondere wegen Unmöglichkeit, Verzug etc. haftet die wn-technical training GmbH bei Eintritt von Vermögensschäden und unmittelbaren Schäden nur in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

7.4. Gegenüber unternehmerischen Vertragspartnern ist die Haftung mit dem Haftungshöchstbetrag einer allenfalls durch die wn-technical training GmbH abgeschlossenen Haftpflichtversicherung beschränkt.

7.5. Für Schäden an allfällig für die Vertragserfüllung übernommenen Sachen des Vertragspartners wird die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

7.6. Die Haftung für mittelbare Schäden Dritter ist ebenso wie eine Haftung für entgangenen Gewinn oder sonstige Folgeschäden ausgeschlossen.

7.7. Der Haftungsausschluss umfasst auch Ansprüche gegen Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen der wn-technical training GmbH aufgrund von Schädigungen, die diese dem Vertragspartner – ohne Bezug auf einen Vertrag ihrerseits mit dem Vertragspartner – zufügen.

7.8. Wenn und soweit der Vertragspartner für Schäden, für die die wn-technical training GmbH haftet, Versicherungsleistungen durch eine eigene oder zu seinen Gunsten abgeschlossene Versicherung (z.B. Unfallversicherung, Betriebsunterbrechungsversicherung, Transport, Feuer, Betriebsunterbrechung und andere) in Anspruch nehmen kann, verpflichtet sich der Vertragspartner zur Inanspruchnahme der Versicherungsleistung und weist dies der wn-technical training GmbH binnen 14 Tagen nach Erhalt der Versicherungsleistung schriftlich unaufgefordert nach. Die Haftung der wn-technical training GmbH beschränkt sich jedenfalls insoweit nur auf jene Nachteile, die dem Vertragspartner durch die Inanspruchnahme dieser Versicherung entstehen (etwa höhere Versicherungsprämie).

7.9. Schadenersatzansprüche unternehmerischer Vertragspartner sind bei sonstigem Verfall binnen zwei Jahre nach Übermittlung der Schlussrechnung durch die wn-technical training GmbH gerichtlich geltend zu machen.

7.10. Für allfällige Beschädigungen, die mit der Durchführung Brandvorführungen typisch oder notwendig verbunden sind, wird keinesfalls gehaftet. Diese Haftungseinschränkungen gelten sowohl für Sach- als auch für Personenschäden.

7.11. Der Vertragspartner haftet für alle Schäden, die durch eine Verletzung der Obliegenheiten der allgemeinen Geschäftsbedingungen entstehen und verpflichtet sich die wn-technical training GmbH gegen allfällige Ansprüche Dritter, welcher Art auch immer, schad- und klaglos zu halten.

 

  1. Verschwiegenheitsklausel

8.1. Die wn-technical training GmbH und deren Mitarbeiter erklären weiters sämtliche In-formationen, Urkunden und Unterlagen, welche sie vom Vertragspartner oder einem Dritten im Zusammenhang mit der Erstellung eines Gutachtens erhalten und eben-falls den Inhalt des Gutachtens selbst, streng vertraulich zu behandeln.

8.2. Die wn-technical training GmbH verpflichtet sich ebenfalls zur Geheimhaltung. Sämtliche die Gutachtensausfertigung und dessen Begleitumstände betreffende Geschehnisse, Fakten, Informationen und Unterlagen unterliegen somit Dritten gegenüber der Verschwiegenheitspflicht, es sei denn, der Vertragspartner stimmt einer Offenlegung schriftlich zu. Von der Verschwiegenheitspflicht ausgenommen sind Gutachten, welche als Beweismittel bei Gericht oder Verwaltungsbehörden vorgelegt werden. In diesem Fall wird die wn-technical training GmbH unwiderruflich der Verschwiegenheits-pflicht entbunden, um das Gutachten vor Gericht oder Verwaltungsbehörden im Zuge einer allfälligen Zeugenaussage zu erläutern. Bei drohendem oder schon eingetretenen Konflikt zwischen den Interessen der wn-technical training GmbH und deren des Vertragspartners bzw zwischen den Interessen mehrerer Vertragspartner hat die wn-technical training GmbH ihrem Vertragspartner unverzüglich zu melden, dass ein Interessenskonflikt droht bzw vorhanden ist und ihm die Umstände dazu, sowie alle anderen relevanten Tatsachen, schriftlich mitzuteilen. Weiters wird der Vertrags-partner darüber informiert, dass die wn-technical training GmbH den Sachverständigenauftrag nicht weiter erfüllen kann.

 

  1. Salvatorische Klausel

9.1. Sollten einzelne Teile dieser AGB nichtig oder unwirksam sein, oder ihre Wirksamkeit durch spätere Umstände verlieren, so wird hiedurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die wn-technical training GmbH sowie der unternehmerische Vertragspartner verpflichten sich für diesen Fall, eine Ersatzregelung zu treffen, die dem wirtschaftlichen Ergebnis der unwirksamen Bedingung am nächsten kommt.

 

  1. HINWEIS ZUM DATENSCHUTZ

10.1. Die wn-technical training GmbH verpflichtet sich zur Einhaltung der aktuellen daten-schutzrechtlichen Bestimmungen, die in der Datenschutzerklärung, abrufbar unter www.wn-technicaltrainng.at eingesehen werden können.

10.2. Bei der Beauftragung der wn-technical training GmbH mit Sachverständigengutachten kann es im Zuge der Befundaufnahme zu Ablichtungen der bei der Befundaufnahme anwesenden Personen kommen (etwa durch Spiegelungen des Kfz). Der Vertragspartner trägt selbst dafür Sorge, dass er nicht auf den anzufertigenden Fotos abgebildet wird bzw erteilt seine diesbezügliche Zustimmung.

 

  1. Geltendes Recht / Gerichtsstandsvereinbarung

11.1. Es gilt ausschließlich österreichisches Recht.

11.2. Das UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

11.3. Erfüllungsort ist der Sitz der wn-technical training GmbH in 2011 Sierndorf, Am Lenzenberg 27.

11.4. Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis oder künftigen Verträgen zwischen der wn-technical training GmbH und dem unternehmerischen Vertrags-partner ergebenden Streitigkeiten ist das für den Sitz der wn-technical training GmbH örtlich zuständige Gericht; Gerichtsstand für Verbraucher, sofern dieser seinen Wohnsitz im Inland hat, ist das Gericht, in dessen Sprengel der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat.